Title
Lüderitz, Alexander, Auslegung von Rechtsgeschäften, Karlsruhe 1966
Content
123

Der Beweis von "subject-matter" und persönlichen Umständen dient nicht nur der Beseitigung von Undeutlichkeiten, sondern auch der Berichtigung von Urkunden. Besonders häufig sind fehlerhafte Grundstücksbeschreibungen. Hier zeigt außerurkundlicher Beweis einmal, daß das tatsächlich bezeichnete Grundstück nicht existiert oder nicht Eigentum des Verfügenden ist, zum anderen, welches Grundstück im Eigentum des Verfügenden steht. Technisch vollzieht sich die Berichtigung in der Weise, daß alle unrichtigen Teile der Bezeichnung nicht beachtet ("ausgestrichen.") werden und der Gegenstand auf Grund der restlichen Bezeichnung mit Hilfe der Umstände bestimmt wird.60

[for rectification under anglo-american law; with detailed references jurisdiction]

186

Recht unbekümmert um genügenden Ausdruck zeigt sich die Praxis endlich in solchen Fällen, in denen irrtümliche Bezeichnungen berichtigt werden (falsa demonstratio53 ).

[for German law; with detailed references to jurisdiction]

249

Gleichwohl hat die Auslegung contra proferentem auch heute noch in England24 und USA25 ihren festen Platz.

[Set out in detail.]

60Williams, Wills 401, 409; Wigmore § 2476 (IX, 251-263). S. auch Comment, 50 Cal.L.Rev. (1962), 286.
53Zur Bedeutung und Mißdeutung der entsprechenden Regeln des römischen Rechts vgl. Fischer, JhJb 76 (1926), 1-52
24Chitty, Contracts Nr. 613 f. (I, 266 f.), 696 (I, 294 f.); Anson, Contract 140; Beaumont-Thomas v. Blue Star Line, Ltd., [1939] 3 All E.R. 127, 131 (C.A.) obiter.
25Beach, Contracts § 726 (II, 883); Harriman, Contracts § 257 (143); Elliott, Commentaries § 1528 (II, 807-809); Page, Contracts § 2054 (IV, 3553-3558); Williston/Jaeger § 621 (IV, 760). - § 236 (d) Rest. Contracts.

Referring Principles
Trans-Lex Principle: IV.5.4 - Interpretation against the party that supplied the term
Trans-Lex Principle: IV.5.5 - Falsa demonstratio rule
A project of CENTRAL, University of Cologne.