Title
Gehrlein/Sutschet, in Beck'scher Online Kommentar (eds: Bamberger/Roth),  Comment on § 311, para. 62
Content

3. Fehlen eines triftigen Grundes

[…]

Das Vorschieben von nicht stichhaltigen, sachfremden Erwägungen steht dem grundlosen Abbrechen von Vertragsverhandlungen gleich. Hierzu gehören zB das (nachträgliche) Fordern einer überhöhten Sicherheit (BGHZ 76, 343, 351 = NJW 1980, 1683) oder das Nachschieben immer neuer Vertragsbedingungen, die im Vergleich mit dem ursprünglichen ins Auge gefassten Vertrag für den anderen Teil immer nachteiliger werden (Vgl BGH MDR 1961, 49).

Referring Principles
Trans-Lex Principle: IV.8.1 - Principle of pre-contractual liability
A project of CENTRAL, University of Cologne.